Tagessponsoren

Programm

09.00 Uhr
Eintreffen der Vereine

09.30 Uhr
Eröffnungsfeier im grossen Festzelt

10.20 Uhr
Bewertungen in den Wettspiellokalen und „Spiel ohne Grenzen“

ab 11.30 Uhr
Mittagessen der Jugendmusiken im grossen Festzelt

15:30 Uhr
Registerproben für Gesamtchor

15.45 Uhr
Apéro Ehrengäste sgbv

16.30 Uhr
Gesamtchor auf der Spielwiese oder im grossen Festzelt

17.00 Uhr
Schlussfeier und Rangverkündigung von „Spiel ohne Grenzen“ im grossen Festzelt

Weiteres Festgelände
kleines Festzelt: Platzkonzerte
Essmeile, Bank Linth Spielcorner

Gesamtchor

Informationen zu der Aufstellung und der Regeln des Gesamtchores, sowie die Noten der beiden Stücke können bequem heruntergeladen werden.

Experten

René Messmer

René Messmer, 62, Sekundarlehrer und Musikdirektor SBDV, wohnt in Berg TG. Berufsbegleitend belegte er von 1976 bis 1983 an der Musikakademie Zürich die allgemeinen Theoriefächer und anschliessend das Blasmusikhauptfach.

Messmer leitete von 1974 bis 1982 die Stadtmusik Steckborn und wurde 1981 zum Direktor der Stadtmusik Arbon gewählt. Nachdem er bereits 1985 interimistisch die Jugendmusik Kreuzlingen dirigiert hatte, wechselte er 1988 definitiv von Arbon nach Kreuzlingen. In über 30 kantonalen, eidgenössischen und internationalen Wettbewerben erreichte er mit dem Jugendblasorchester in der Höchststufe vorwiegend erste und zweite Ränge, sowohl in der Konzert- als auch in der Marschmusik mit Evolutionen. Davon strahlte das Schweizer Fernsehen SRF zwölf Auftritte aus. 2008 wurde René Messmer zum Ehrendirigenten ernannt. 2016 wirkte er im „Kampf der Orchester“ im Hintergrund mit.

Bei Schweizer Radio SRF war der Thurgauer Musikpädagoge über 30 Jahre freier Mitarbeiter als Redaktor und Sendeleiter. Die Ehrenmitgliedschaft erhielt Messmer 1999 vom Thurgauer Kantonalmusikverband und als langjähriger Vize-Präsident 2005 vom Schweizerischen Blasmusik-Dirigentenverband. Von 1993 bis 2007 wirkte er im Vorstand des Schweizer Berufsdirigentenverbandes SBDV mit. Als Juror und Kursleiter amtet er im In- und Ausland.

David Eiermann

Hauptberuflich ist David Eiermann seit 2012 Primarlehrer. Er spielt Trompete und Klavier. Seit 2006 ist er Bandleader einer Jazzband, für welche er die Arrangements selbst schreibt. In der Militärmusik erlangte er in der Ausbildung zum Offizier das Oberstufen-Dirigentendiplom des Schweizer Blasmusikverbandes. In seiner Funktion als Kommandant und Spielführer führte er von 2010 bis 2016 das Mil Spiel FU Br 41. Zu Beginn des Jahres 2009 übernahm er die Musikgesellschaft Holderbank (AG) sowie deren Jungformation ‚Aaretal-Band’. Seit 2011 ist er im Aargauischen Musikverband Kommissionsmitglied von Jugendmusik Aargau und war bis 2015 Kurschef.

Seit 2010 ist er Mitglied der künstlerischen Leitung von showband.CH, zunächst als musikalischer Leiter (2010-2013), seither als künstlerischer Leiter. Zudem ist er Mitbegründer und künstlerischer Leiter des Marchingband Jugendcamp. Dieses Lager hat zum Zweck, Jugendliche aus der ganzen Schweiz in den Bereichen Parademusik, Neue Spielführung und Show auszubilden und die Philosophie von showband.CH weiterzugeben. 2017 findet bereits die sechste Ausgabe dieses schweizweit einmaligen Lagers statt.

Suso Mattle

Suso Mattle geboren in Oberriet. Studium und Diplom am Konservatorium und Musikakademie Zürich mit Hauptfach klassisches Saxophon und Schulmusik. 1992 Blasorchesterdirektion an der Musikakademie Zürich bei Franco Cesarini, Hanspeter Blaser und Toni Kurmann.
Zurzeit Lehrtätigkeit an der Kantonsschule Heerbrugg und an der Oberstufen Schulen Oberriet-Rüthi im Fach Schulmusik.
Autor des Schweizer Singbuchverlages von Musiklehrmitteln für die Sekundarstufe I und II.
Dirigent des MF Oberriet (10J), MG Appenzell (15J), Vorstandsmitglied von WASBE-CH (8J), Mitglied des Symphonisches Blasorchester Voralberg (8J), Leiter von kant. Musikkursen und Fachjuri an div. Musikfesten.
Zurzeit Dirigent der Stadtharmonie Eintracht-Rorschach.